Wenn der Körper nach Wärme ruft und wann eine Infrarotheizung helfen kann

admin 12. Februar 2013 1


Die meisten Menschen kennen das, wenn der Körper zittert und friert und einfach nur noch nach Wärme verlangt. Gerade wenn man im Winter in Eiseskälte nach Hause geht, freut man sich umso mehr aufs gemütliche, warme Heim. Am besten wäre dann natürlich ein Gang in die Badewanne, doch dafür fehlt oft die Zeit. Eine ebenso angenehme Alternative stellt da die Infrarotheizung dar.

Die (für Mensch und Tier harmlosen) Infrarotwellen, die nach dem Einschalten von der Infrarotheizung abgesondert werden, sind für den menschlichen Körper sofort spürbar. Der Betroffene nimmt die Wärme sofort auf und fühlt sich schon nach ein paar Minuten wieder wundervoll warm. Die Durchblutung funktioniert wieder tadellos und ein entspanntes Gefühl macht sich breit.

Natürlich ist eine Infrarotheizung zudem auch optisch sehr schon anzuschauen, denn man kann sie als Bild an die Wand hängen! Diese Art der Heizung ist sehr neu und findet immer mehr Anklang bei den meisten Menschen. Sie wird nicht über die üblichen Wege betrieben, sondern einzig und allein durch die Stromzufuhr. Sicherlich sollte man schauen, ob diese Art des Heizens auf Dauer rentabel ist, aber das kommt auf den Verbrauch des Einzelnen an.

Eine Infrarotheizung ist genau aus diesem Grund, dass lediglich Körper und Gegenstände, nicht aber die Luft im Raum, erwärmt wird, auch ein wahrer Geldsparer. Die günstige Anschaffung und Unterhaltskosten sorgen des Weiteren dafür, dass es eigentlich gar keinen Grund mehr geben darf, wieso diese Art der Heizung nicht zu Hause einen Platz finden sollte.


  • http://www.infrarotheizungkaufen.com Kai

    Ich kann diese Modell sehr empfehlen.
    Ich habe meinen Hobbykeller auf diese Art mit Infrarotheizungen beheizt und es funktioniert sehr gut und ist überaus günstig.