Schlagwort-Archive: Weltklimagipfel

UN-Klimaabkommen: Wendepunkt im Kampf gegen die Erderwärmung?

Eines ist sicher, der 21. Weltklimagipfel, der vom 30. November bis 12. Dezember in Paris stattfand, ist weit erfolgreicher verlaufen als viele seiner Vorgänger-Veranstaltungen. Sowohl Politiker als auch Umweltverbände und andere Institutionen sehen in dem Abkommen des COP21 einen Durchbruch in der internationalen Klimapolitik. Frankreichs Präsident Francois Hollande sprach beispielsweise von der schönsten und friedlichsten Revolution, die je von Paris ausgegangen ist. Doch was steht wirklich im sogenannten „Paris-Abkommen“? Und wie verbindlich sind die darin enthaltenen Klimaschutzziele für die 196 Unterzeichnerstaaten? UN-Klimaabkommen: Wendepunkt im Kampf gegen die Erderwärmung? weiterlesen

Zuschuss für Afrikas Energiewende

Für viele Entwicklungsländer ist die Energiewende allein kaum zu schaffen. Gerade die afrikanischen Staaten haben aktuell noch viel essentiellere Probleme als den Klimawandel. Nichtdestotrotz wären es eben diese Länder, die wahrscheinlich am meisten von den Folgen der Erderwärmung in Form von Dürren, Überschwemmungen und Extremwetterereignissen betroffen wären. Schon seit geraumer Zeit gibt es daher Forderungen dahingehend, dass die Industriestaaten die Energiewende in Afrika unterstützen sollten. Schon beim G7-Gipfel in Elmau hatte eine entsprechende afrikanische Initiative darauf aufmerksam gemacht. Nun hat eine Reihe von Industrienationen am Rande des Weltklimagipfels in Paris insgesamt 10 Milliarden US-Dollar für die Förderung erneuerbarer Energien in Afrika zugesagt, darunter auch Deutschland. Zuschuss für Afrikas Energiewende weiterlesen