Studentin entwickelt transparente Solarzellen für Fenster

admin 20. Juli 2013 0


Eine Studentin der South Dakota State Universität hat einen Weg gefunden mit Fensterscheiben Energie zu gewinnen. Durch das Auftragen transparenter Solarzellen auf die Scheiben wird ein Teil des Sonnenlichts durchgelassen, während ein anderer Teil zur Energiegewinnung genutzt wird. Die Methode ist sowohl effizient als auch kontensparend.

Die Studentin Anastasiia Iefanova studiert an der South Dakota State Universität Elektrotechnik. Mit ihrem Forschungsprojekt hat sie es nun erstmals geschafft mittels Fensterscheiben Energie zu gewinnen. So hat die Studentin einen Weg gefunden halbdurchlässige Solarzellen zu entwickeln, die einen Teil des Lichtes durchlassen und einen anderen Teil in Energie umwandeln. Im Ergebnis gleicht die aufgetragen Schicht aus Solarzellen Fenstern mit getönten Scheiben.

Die Möglichkeit Solarzellen in dünne Schichten auf Fenster aufzutragen bestand zwar schon vorher, bislang waren die entsprechenden Zellen aber weitestgehend lichtundurchlässig, sodass sie im Alltag oder in Büros nicht genutzt werden konnten. Da die Schicht nur sehr dünn aufgetragen wird, ist die Methode der Studentin verglichen mit herkömmlichen Methoden sogar wesentlich effizienter. Die ebenso überraschenden wie erfreulichen Ergebnisse der Forschungsarbeit stellte Iefanova bereits auf verschiedenen Konferenzen vor. Schon bald soll die Arbeit auch in wissenschaftlichen Artikeln veröffentlicht werden. Gerade für verglaste Büroflächen sind transparente Solarzellen eine sinnvolle Methode der Energiegewinnung.