Stilllegung eines grenznahen französischen Atomkraftwerkes von den Grünen gefordert

admin 5. November 2012 0


Das Bündnis 90 die Grünen wollen im Bundestag einen Antrag stellen, mit dem das Parlament die Regierung zu Verhandlungen verpflichtet. Hierbei soll von der Bundesregierung eine Abschaltung der grenznahen Atomkraftwerke Frankreichs verlangt werden. Laut dem Antrag würde man zwar die Souveränität Frankreichs respektieren, doch müsse die Bundesregierung zur Schadensprävention und zum Schutze der deutschen Bürger sich für eine Abschaltung von gefährlichen Kraftwerke in Grenznähe engagieren. Dies würde vor allem auf die Meiler Fessenheim und Cattenom zutreffen.

Beide Kraftwerke befinden beide in unter 20 Kilometern zur Grenze entfernt. Fessenheim und Cattenom sind tatsächlich zwei französische Problemfälle. Fessenheim ist Frankreichs ältestes laufendes Kraftwerk, stark veraltet und der Spitzenreiter bei Störanfällen. Nach dem EU-Stresstest, welcher die Anfälligkeit bezeugte, will der französischer Präsident Francois Hollande, das Kraftwerk 2016 abschalten.

Das ist für die Grünen zu spät. Experten zweifeln die Zuverlässigkeit der Notstromaggregate Fessenheims an. Außerdem stehe das Kraftwerk in einer erdbebengefährdeten Region und würde zudem nur von einem Damm vom höher gelegenen Rheinseitenkanal getrennt sein. Es bestehe das gleiche Risiko wie bei dem Unfall vorhergegangenen Jahres in Fukushima, eine Kernschmelze verursacht durch eine Überflutung und dem Versagen der Notstromversorgung. Hinzu kommt, dass Fessenheim das dünnste Fundament der französischen Atomkraftwerke besäße und eine Fundamentverstärkung nicht realisierbar sei.

Nicht besser sieht es für das AKW Cattenom aus. Nach einem Beleg deutscher Experten, seien die elektrische Einrichtung, die Kabelführung, die Pumpen und die Wasserzuleitung veraltet. Selbst der Betreiber kann keine Garantie der Zuverlässigkeit wichtiger Komponente, wie der Druckventile, garantieren. Auch seien beide Kraftwerke gegen Flugzeugabstürze nicht gesichert, obwohl sie in der Nähe von internationalen Flughäfen stehen.