Solarworld stellt Halbjahresbilanz vor

admin 14. August 2013 0


Wenige Tage nach der vorläufigen Rettung, stellt  das stark angeschlagene Solarunternehmen Solarworld seine Halbjahresbilanz vor. Diese fällt wie erwartet schlecht aus. Nach Steuern schrieb das Unternehmen in den ersten sechs Monaten des Jahres einen Verlust von rund 82 Millionen Euro.

Kaum einer hat bezweifelt, dass Solarworld, das einstige Solar-Vorzeigeunternehmen Deutschlands, in den letzten Monaten erneut deutliche Verluste zu verzeichnen hatte. Die Halbjahresbilanz, die der Konzern jetzt vorstellte, unterstreicht noch einmal die schwierige Lage, in der sich Solarworld befindet. Alleine in den ersten 6 Monaten des laufende Jahres musste Solarworld einen Verlust von 82 Millionen Euro nach Steuern hinnehmen. Der Umsatz schrumpfte auf gerade einmal 200 Millionen Euro zusammen. Das sind rund 140 Millionen Euro weniger als noch im Vorjahreszeitraum.

Grund für die sinkenden Umsätze ist nach wie vor die Billigkonkurrenz aus China. Der Kompromiss zwischen China und der EU bezüglich dem chinesischen Export billiger Solarmodule nach Europa, dürfte nicht viel an der aktuellen Situation ändern, denn noch immer schlagen die chinesischen Preise die der europäischen Hersteller um Längen. Vor einer Woche konnte sich Solarworld mit seinen Aktionären und Gläubigern zwar auf einen Rettungsplan einigen, allzu positiv sehen die Zukunftsaussichten des Unternehmens aber nicht aus.


Comments are closed.