Solargroßanlagen in der Ukraine fertiggestellt

admin 29. Juli 2013 0


Die Firma Martifer Solar SA aus Portugal hat zwei große Solaranlagen in der Ukraine fertiggestellt. Die beiden Solarkraftwerke wurden im Gebiet Vinnytsya errichtet und bringen es zusammen auf eine Leistung von 11,5 Megawatt. Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien will die Ukraine nicht zuletzt unabhängiger von russischem Gas werden.

Bislang zeichnete sich die Ukraine nicht gerade durch die Förderung der erneuerbaren Energien aus. Seit einiger Zeit findet allerdings auch in dem osteuropäischen Land ein Umdenken statt. So hat die ukrainische Regierung kürzlich beschlossen bis 2030 einen Anteil von 20 Prozent des Energiebedarfs mit erneuerbaren Energien zu decken. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg.

Die ersten Schritte hin zu dem ambitionierten Ziel sind allerdings bereits erfolgt. Wie die Wirtschaftsseite nov-ost.info berichtet, wurden vor einigen Tagen zwei große Solaranlagen im Gebiet Vinnytsya fertiggestellt. Zusammen bringen es die Großanlagen auf eine Leistung von 11,5 Megawatt. Gebaut wurden beide Anlagen von der portugiesischen Firma Martifer Solar SA, die bereits zuvor in der Ukraine aktiv war. Das Solarprojekt erhielt einen Kredit der europäischen Förderbank EBRD in einer Höhe von 5,4 Millionen Euro.

Die Investition in regenerative Energien ist aus ukrainischer Sicht in doppelter Weise sinnvoll. Einerseits reduziert man so den CO2-Ausstoß und steigert das Image des Landes in der internationalen Wahrnehmung, andererseits geht der selbst produzierte Ökostrom aber auch mit einer größeren Unabhängigkeit von russischem Gas einher.