Smart Electric Drive ist meistverkauftes Elektroauto im September

Tim 18. Oktober 2013 0


Der Smart Electric Drive hat sich im September 2013 zum meistverkauften Elektroauto in Deutschland entwickelt. Das Modell wurde immerhin 142 Mal verkauft. Abgeschlagen auf Platz 2 liegt der Renault Zoe mit 57 verkauften Modellen und der Nissan Leaf mit insgesamt 55 Neuzulassungen.

© Petair - Fotolia.com

© Petair – Fotolia.com

Im September 2013 konnte sich der Smart Electric Drive mit Abstand an die Spitze der meistverkauften Elektroautos in Deutschland setzen. Auf Platz 2 liegt mit weniger als halb so vielen Neuzulassungen der Renault Zoe mit insgesamt 57 Neuzulassungen, dicht gefolgt von dem Nissan Leaf, der sich im September immerhin 55 Mal verkaufte.

Die Verkaufszahlen sind allerdings insgesamt ernüchternd. Zu dem erklärten Ziel der Bundesregierung bis 2020 mehr als eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen zu haben, scheint es noch ein weiter Weg zu sein. Nicht verwunderlich also, dass verschiedene Studien und Experten diesem Ziel kritisch gegenüber stehen. So geht etwa aus einer aktuellen DLR-Studie hervor, dass das Erreichen der Millionen-Marke bis 2020 wenig wahrscheinlich ist.

Hoffnung macht dagegen BMW, dessen Elektroauto BMW i3 im November in den Handel kommen wird. Bei dem BMW i3 handelt es sich um ein reines Elektroauto, dessen Karosserie aus Karbon besteht. Karbon gilt in der Automobilbranche schon lange als Wunderwerkstoff, da es robuster als herkömmliches Metall ist und gleichzeitig sehr wenig wiegt. So ist es möglich das Mehrgewicht der schweren Batterien der Elektroautos auszugleichen, sodass die entsprechenden Elektrofahrzeuge eine gewisse Sportlichkeit aufweisen. Obwohl der BMW i3 noch nicht offiziell im Handel erhältlich ist, gab es im September 2013 bereits 51 Neuzulassungen des Wagens.


Comments are closed.