Rosneft übernimmt TNK-BP

admin 26. Dezember 2012 0


Der russische Ölkonzern hat die Finanzierung für die Übernahme des Ölforderes TNK-BP fertig gestellt. Der russische Staatskonzern nahm bei einem Konsortium internationaler Banken zwei Kredite in Höhe von über 16,8 Milliarden US-Dollar auf. Mit dem Geld und 12,8 Prozent seiner eigenen Anteile kauft Rosneft von dem britischen Konzern BP die 50 Prozent Anteile an TNK-BP im Wert von 17,1 Milliarden US-Dollar.

Für die restlichen 50 Prozent, die für einen Betrag vom russischen Konsortium AAR für 28 Milliarden US-Dollar gekauft werden sollen, greift Rosneft zum einen auf die Anzahlungen von den Rohstoffhändllern Glencore und Vital zurückgreifen. Demnächst soll hierfür ein Vertrag unterschrieben werden, für eine Lieferung von 67 Millionen Tonnen Öl im Wert von bis zu 55 Millionen US-Dollar.

Desweiteren ist es Rosneft und TNK-BP möglich selbst 15 Milliarden US-Dollar aus Eigenmitteln bereitzustellen. Zudem hat sich der Staatskonzern erst kürzlich drei Milliarden US-Dollar aus dem Finanzmarkt geliehen. Rosneft ist ein russischer Mineralölkonzern, mit Sitz in Moskau. Mit der Übernahme von TNK-BP ist Rosneft zum weltgrößten Energiekonzern vor Exxon aufgestiegen. TNK-BP ist ein russischer Öl-Förderer mit Sitz in Moskau. Das Unternehmen wurde 2003 in Zusammenarbeit der Unternehmen British Petroleum (BP), Access/Renova Group und Alfa Group gegründet.