Porsche präsentiert erstes Auto mit Plug-in-Hybridtechnik

admin 26. Juni 2013 0


Mit dem Porsche Panorama S E-Hybrid präsentiert Porsche das erste Auto mit eingebauter Plug-in-Hybridtechnik. Fahrzeuge mit konventioneller Hybridtechnik bietet Porsche schon seit einiger Zeit an. Porsche ist der erste deutsche Hersteller, der serienmäßig auf die neue Plug-in-Hybridtechnik zurückgreift.

Die Plug-in-Hybridtechnik existiert erst seit wenigen Jahren. In concreto unterscheiden sich Plug-in-Hybridmotoren von ihren konventionellen Brüdern dahingehend, dass die Batterie einfach extern über das Stromnetz geladen werden kann. In der Regel haben Plug-in-Hybridmotoren wesentlich größere Batterien als normale Hybride. Porsche ist es nun als erstem deutschem Autohersteller gelungen die Technik serienmäßig für eines ihrer Modelle einzuführen.

So wird künftig der Porsche Panamera S E-Hybrid mit eingebauter Plug-in-Hybridtechnik zu kaufen sein. Ängste der Wagen könnte so nicht die für Porscheautos charakteristische Leistung bringen, erweisen sich bei näherer Betrachtungsweise als unbegründet. So leistet die E-Maschine zwar „nur“ 95 PS, der eingebaute 3-Liter-V6-Kompressor-Benziner bringt es aber auf immerhin 333 PS. Sportlich unterwegs ist man damit allemal. Aber auch komplett emissionsfrei fahren kann man mit dem Porsche Panamera S E-Hybrid – dank der Hybridtechnik. Insgesamt 36 Kilometer sollen ganz ohne Sprit möglich sein.

Entsprechend sinkt auch der durchschnittliche Benzinverbrauch des Wagens, der von Porsche mit 3,1 Litern angegeben wird. Noch nie war Porsche-Fahren umweltschonender! Steuerliche Vorteile gibt es übrigens, wenn man das Hybridauto als Dienstwagen nutzt, denn vor kurzem hat die Bundesregierung entsprechende Steuervergünstigungen für Elektro- und Hybriddienstwagen beschlossen.


Comments are closed.