Nützliche Tipps zum Thema Anbieterwechsel

admin 14. Januar 2014 0


Das Thema Strompreiserhöhungen war in den vergangenen Jahren mehr als präsent bei uns in Deutschland. Nicht zuletzt die Erhöhungen der EEG Umlage zur Förderung von Ökostrom sorgten immer wieder für Aufruhr und Diskussionen. Die Stromanbieter erhöhen ihre Preise allerdings in regelmäßigen Abständen, egal ob mit oder ohne Erhöhung der EEG Umlage. Viele nutzen die schlechte Presse, die gegenüber der Energiewende und der Förderung von erneuerbaren Energien gemacht wird, sogar, um so die Preise erhöhen zu können und der Energiewende dafür die Schuld in die Schuhe schieben zu können. Selbst wenn die Einkaufspreise beim Strom sinken, bekommen die Verbraucher in den meisten Fällen davon rein gar nichts zu spüren.

© Marcus Klepper - Fotolia.com

© Marcus Klepper – Fotolia.com

Wer nach einem neuen Anbieter sucht, sei es, weil er mit seinem bisherigen nicht mehr zufrieden war, oder weil aufgrund eines Umzugs eine neue Anmeldung bei einem Versorger nötig ist, tut gut daran, sich besonders gut über die Angebote auf dem Markt zu informieren und so versteckte Fallen zu vermeiden. Nützliche Tipps zum Stromvergleich erhalten Sie hier zum Beispiel. Das Internet ist sowieso in diesem Fall eine gute Informationsquelle, wobei man allerdings auch hier darauf achten sollte, nicht an die falsche Adresse zu geraten. Wer neutral beraten werden möchte, sollte sich an eine namhafte und objektive Seite wenden.

Viele Verbraucher entscheiden sich inzwischen für den Bezug von Ökostrom, doch man sollte auch in diesem Fall darauf achten, dass der Anbieter lupenrein sauber ist. Nicht jeder, der Ökostrom im Angebot hat, liefert diesen auch zu hundert Prozent. Um hier eine genaue Gewissheit über die Zuverlässigkeit der Angaben eines Anbieters zu erlangen, lohnt es sich, bei zertifizierten Adressen wie der Stiftung Warentest noch einmal genau nachzuforschen und sich ein paar Bewertungen in Bezug auf den Anbieter durchzulesen. Ebenso wichtig: Preisgarantien für einen zuvor festgelegten Zeitraum. Der Preis sollte für mindestens ein Jahr nach Vertragsabschluss der gleiche bleiben, so dass man nicht kurz nach dem Abschließen des Vertrags eine böse Überraschung erlebt und direkt mehr zahlen muss. Wer im Großen und Ganzen auf seinen gesunden Menschenverstand achtet und dubiose Angebote von vornherein ausschließt, dürfte sich letztendlich aber auf der sicheren Seite befinden und einen guten Anbieter ausfindig machen.

Fotoquelle: Marcus Klepper – Fotolia.com


Comments are closed.