Neuer grüner Fonds der britischen Infrastructure Group

admin 30. Juni 2013 0


Die britische Infrastructure Group hat angekündigt einen neuen grünen Fonds einzurichten. Insgesamt will das Unternehmen hierzu fast eine halbe Milliarde Euro in verschiedene regenerative Energien Projekte investieren. Vor allem Wind- und Solarparks sollen gekauft werden.

Die britische Infrastructure Group hat angekündigt für ihre Kunden einen neuen grünen Fonds bereitstellen zu wollen. Hierzu will das Unternehmen in der nächsten Zeit etwa 460 Millionen Euro in verschiedene Projekte aus dem Bereich der erneuerbaren Energien investieren. Vor allem an Wind- und Solarparks in Frankreich, Irland und England zeigt sich die Infrastructure Group interessiert. Schon bis Ende Juli sollen die entsprechenden Mitteln zum Kauf der Projekte bereit stehen. Die Gesamtleistung der Anlagen, in die man investieren möchte, soll bei 276 Megawatt liegen.

Die Infrastructure Group verfügt bereits über ein Portfolio von 14 Fonds, die einen Wert von insgesamt rund 4,5 Milliarden Euro haben. In erneuerbare Energien hatte das Unternehmen bislang allerdings noch nicht investiert. Grund für die grünen Investitionen dürfte nicht zuletzt die von Großbritannien kürzlich eingeführte Einspeisevergütung für Ökostrom sein, die die Stromgewinnung aus Erneuerbaren deutlich lukrativer als bisher macht. Auch andere Unternehmen haben bereits Interesse an einer Investition in grüne Projekte gezeigt und entsprechende grüne Fonds eingerichtet.


Comments are closed.