Mit modernen Computerprogrammen energieeffiziente Gebäude bauen

admin 6. Februar 2013 0


Die Energiewende findet nahezu in jeden Beruf ihren Einzug. So müssen auch Architekten und Planer immer mehr darauf achten, dass die zukünftigen Gebäude, die sie konstruieren, für ihre Aufgabe geeignet und auch energiesparend sind. Für das Design und die Planung von Gebäuden lässt sich hierbei eines von vielen  Architekturprogrammen nutzen. In Kombination mit bestimmten Analyseprogrammen, kann man das Design auf seine Energiesparsamkeit testen und energieeffizient Bauen.

So bieten spezielle Analyseprogramme zum Beispiel die Möglichkeit, den CO2-Verbrauch von Gebäuden oder Designs zu überprüfen, um den Bau oder die Neusanierung zu optimieren. Auch sind diese in der Lage den das thermische Verhalten der einzelnen Objekte zu berechnen, was eine Auslegung der Dämmung sowie die Heiz- und Kühlinstallationen vereinfacht. Desweiteren lässt sich die Sonneneinstrahlung auf ein Gebäude simulieren und somit die Belichtung von einzelnen Fenstern oder Oberflächen analysieren. Zudem lassen sich der Sonnenstand und die Sonnenbahn speziell einstellen.

Mit all diesen Optionen in modernen Programmen ist es einem möglich, schon vor dem Bau oder der Renovierungen Ideen effizient zu analysieren und diese auf die bestmögliche Methode zu optimieren. Dies hilft nicht nur dabei energiesparende Gebäude zu bauen, sondern auch Geld zu sparen, da man im Nachhinein nicht direkt am Bau oder der Renovierung Probleme beseitigen muss. Energieefizientes Bauen ist aus der heutigen Architektur schon jetzt nicht mehr wegzudenken – entsprechend wichtig ist auch die kontinuierliche Weiterentwicklung bestehender Computerprogramme. Trotz der Möglichkeiten, die besagte Programme schon heute bieten, stehen diese noch weitestgehend am Anfang. Die Chancen stehen also gut, dass die nahe Zukunft noch weitere Verbesserungen in diesem Bereich mit sich bringt.