Kommt die Solarsteckdose?

admin 18. Mai 2013 1


Seit einigen Tagen kursieren im Netz erste Bilder und Videos einer Solarsteckdose, die von den Designern Kyuho Song und Boah Oh entwickelt worden sein soll. Die Wirkungsweise der kleinen Steckdose ist ebenso einfach wie genial. Sie ist auf ihrer Rückseite mit kleinen Solarmodulen ausgestattet, die in der Lage sind die Sonnenenergie aufzunehmen. Zudem befindet sich im Inneren ein kleiner Akku, der Energie speichern kann.

Die Steckdose kann einfach an ein Fenster gesteckt werden und ist dann sofort in der Lage kleinere Verbraucher mit Strom zu versorgen. Auf der Vorderseite kann ein ganz gewöhnlicher Stecker eingesteckt werden, der mit einem Verbraucher verbunden ist. Die Steckdose kann nahezu überall angewendet werden. Einzige Voraussetzung ist genügend Sonnenlicht. Das große Manko des Prototyps liegt aber in der geringen Leistung. So können mit der Solarsteckdose derzeit lediglich Geräte betrieben werden, die eine maximale Spannung von 24 Volt haben.

Das bedeutet, dass auch einfache Notebooks oder Smartphones nicht ohne zusätzliches Netzteil gespeist werden können. Dennoch ist der innovative Ansatz der Designer Kyuho Song und Boah Oh sicher sehr lobenswert, zumal die Entwicklung der Solarsteckdose auch noch nicht voll abgeschlossen ist. Mit ihrer derzeitigen Kapazität dürfte sie zwar nur bedingt Anwendung finden können, gelingt es allerdings die Leistung der kleinen Steckdose weiter zu erhöhen, könnte das Gerät durchaus eine kleine Revolution auslösen.