Ikea will sich bis 2020 komplett mit erneuerbaren Energien versorgen

admin 27. Oktober 2012 0


Ikea hat eine neue Unternehmensstrategie in Bezug auf erneuerbare Energien veröffentlicht. Die Nachhaltigkeitsstrategie mit dem Titel “People & Planet Positive”, setzt im Blickpunkt auf regenerative Energien vor allem auf Wind- und Photovoltaik-Projekte. In den nächsten Jahren sollen weltweit 1,5 Milliarden Euro in nachhaltige Energien investiert werden und bis Ende 2015 sollen 70 Prozent des benötigten Stroms, des Unternehmens, durch diese gedeckt werden. Ziel ist es bis 2020 eine 100 Prozent Quote zu erreichen. Neben der Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, will Ikea in Zukunft energieeffiziente Elektrogeräte zu den niedrigstmöglichsten Preisen verkaufen und Verpackung verwenden, die recycle bar ist.

Nach eigenen Angaben hat Ikea bereits 64 Millionen Euro in regenerative Energien in Deutschland investiert. Den Großteil davon mit 54,8 Millionen Euro in 23 Windräder. Diese produzieren genug Strom für 17 Einrichtungshäuser. Ikea Deutschland bezieht seinen Strom komplett aus grünen Energien (Wasserkraft). Weltweit besitzt Ikea 40 Photovoltaik-Anlagen und plant 20 weitere.

Neben den Solar-Anlagen betreibt Ikea in fünf Ländern 126 Windkrafträder und ein Großteil der Lebensmittelreste wird in Biogasanlagen verwendet. Mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie möchte Ikea Menschen auf der Welt eine gute Lebensqualität bieten und zugleich dem Klimawandel und der Ressourcenknappheit entgegenwirken.
Ikea besitzt weltweit 338 Möbelmärkte in 40 Ländern und produziert mit momentan mit seinen grünen Kraftwerken jährlich 152 Gigawattstunden Strom.