Größtes Solarturmkraftwerk der Welt geht erstmals ans Netz

Tim 19. Oktober 2013 0


Im US-Bundesstaat Kalifornien hat das derzeit größte Solarkraftwerk der Welt erstmals Strom geliefert. Es handelte sich allerdings zunächst nur um einen Testlauf, denn das Kraftwerk befindet sich derzeit noch im Bau. Rund 370 Megawatt Leistung soll das Solarturmkraftwerk nach seiner Fertigstellung generieren.

Energiequelle

© Marcus Kretschmar – Fotolia.com

In den USA ist das größte Solarturmkraftwerk der Welt zu Testzwecken kurzzeitig ans Netz gegangen. So sollte der Dampfkreislauf des Kraftwerks getestet werden. Derzeit befindet sich das Kraftwerk allerdings noch im Bau. Mit einer Gesamtleistung von 370 Megawatt wird die Anlage bei ihrer Fertigstellung das größte Solarturmkraftwerk der Welt sein. Die komplette Anlage umfasst 1500 Hektar Land und hat eine Höhe von 140 Meter. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 2,2 Milliarden US-Dollar. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Regierung sowie von dem Internetriesen Google.

Die Investition, die zum Bau des Kraftwerks nötig war, entspricht in etwa den Kosten eines Atomkraftwerks mit gleicher Leistung. Allerdings weisen Solarturmkraftwerke eine wesentlich kürzere Periode im Jahr auf, in der sie tatsächlich mit voller Leistung laufen können. In den letzten Jahren häuft sich der Bau von Solarkraftwerken in den USA. Gerade der sonnenreiche Staat Kalifornien scheint geradezu prädestiniert für die Errichtung von Photovoltaik-Kraftwerken. Erst vor wenigen Monaten hatte US-Präsident Barack Obama im Rahmen eines neuen Klimaprogramms angekündigt künftig mehr für den Klimaschutz tun, die CO2-Emissionen deutlich zu verringern und in diesem Zusammenhang auch den Ausbau der erneuerbaren Energien fördern zu wollen.


Comments are closed.