Fracking soll in Deutschland verboten werden

Tim 10. November 2013 0


Das Thema Fracking spaltet schon seit Monaten die Gemüter, immerhin sind mit dem Verfahren einige Risiken verbunden, die kaum zu kalkulieren sind. Nun einigten sich Union und SPD im Rahmen der Koalitionsverhandlungen offenbar darauf Fracking in Deutschland zu verbieten. Der Vorschlag der Arbeitsgruppe Umwelt muss allerdings noch von der Arbeitsgruppe Energie abgesegnet werden.

© bluedesign - Fotolia.com

© bluedesign – Fotolia.com

Beim Thema Fracking scheiden sich die Meinungen. Während einige in der Technologie zur Gewinnung von Öl und Gas große Vorteile für die Wirtschaft sehen, halten andere die damit verbundenen Umweltrisiken für unkalkulierbar. Beim Fracking werden giftige Chemikalien bei Tiefbohrungen eingesetzt, um Risse im Gestein zu erzeugen, die es ermöglichen Öl und Gas besser zu fördern.

Union und SPD wollen nun in Deutschland offenbar einen vorläufigen Schlussstrich unter die umstrittene Methode ziehen. Die Arbeitsgruppe Umwelt erstellte einen entsprechenden Verbotsantrag, der nun noch von der Arbeitsgruppe Energie abgesegnet werden muss. Die Wahrscheinlichkeit, dass Fracking in Deutschland künftig verboten wird, ist also groß.

In dem Textentwurf, der sich mit dem Thema Fracking befasst, heißt es: „Trinkwasser und Gesundheit haben für uns absoluten Vorrang. Wir werden deshalb für ein Moratorium sorgen, das einen Verzicht dieser Technologie bei der unkonventionellen Erdgasgewinnung vorsieht, bis (…) alle Risiken für Gesundheit und Umwelt bewertet und ausgeschlossen werden.“


Comments are closed.