First Solar unterstützt indonesisches Unternehmen bei der Entwicklung von Photovoltaik-Kraftwerken

admin 16. Oktober 2012 0


Die Solar-Unternehmen First Solar Inc. (Tempe,Arizona, USA ) und PT. Pembangkitan Jawa Bali Services (PJB Services, Sidoarjo, Indonesien), haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der beide Unternehmen bei der Entwicklung großer Solar-Kraftwerke, mit einer Nennleistung von 100 MW, in Indonesien zusammenarbeiten. Laut First Solars ist dies die erste Absichtserklärung in Indonesien. Für den Aufbau schnell wachsender nachhaltiger Energiemärkte in der Welt, sollen weitere MOUs (Memorandum of Understanding/Absichtserklärung) für strategische Kooperationen folgen. Für PJB Services, ein Dienstleister zum Betrieb und zur Wartung von Kraftwerken, ist dies der erste Schritt in die Photovoltaik. Für die Kraftwerke werden Photovoltaik-Dünnschichtmodule auf Basis von Cadmiumtellurid verwendet.

Indonesien besitzt weltweit die vierthöchste Bevölkerung, hat aber vergleichsweise zu anderen asiatischen Staaten, wie China und Indien, noch keinen entwickelten bedeutenden Solar-Technologie-Sektor. Auch besitzt das Land keine wichtigen Produktionsstandorte für Solartechnik, wie beispielsweise China, Japan, Malaysia, Südkorea oder Taiwan.
Die indonesischen Inseln sind durch breite Meeresstraßen getrennt. Durch den Einsatz von Wind- und Solarenergie wäre es möglich, eine breit gestreute und dezentrale Energieproduktion zu ermöglichen und somit an vielen Orten des Landes eine Stromversorgung zu gewährleisten.

Auch sind viele Inseln noch nicht an das Stromnetz angeschlossen, wodurch eine Photovoltaik-Lösung, die kein Netz benötigt, ideal für die Einwohner wäre. Zudem würden sich damit Kosten für den Staat mindern, da momentan fossile Brennstoffe subventioniert werden.