Euphorie und Realismus – Der Traum von der einfachen und schnellen Energiewende

Daniel Reissmann 3. Juli 2014 0


Die Energiewende ist das Projekt unserer Zeit mit weitreichenden Konsequenzen für Technologie, Wirtschaft und die Gesellschaft. Seit der Industrialisierung zu Beginn des 18. Jahrhunderts und der digitalen Revolution des vergangenen Jahrhunderts gab es wohl keinen derartig enormen technologischen Umbruch wie wir ihn gerade erleben. Doch im Gegensatz zu den beiden vorherigen technologischen Revolutionen wurde der Energiewende beinahe ausschließlich Positives zugesagt. Die Euphorie war entsprechend groß, noch verstärkt durch Ereignisse wie die Reaktorkatastrophe von Fukushima. Auch heute stehen die Deutschen mehrheitlich hinter der Energiewende. Doch die großen Lobgesänge schwächen ab und kritische Töne werden lauter. Warum will die Energiewende nicht so einfach gelingen?

© jonasginter - Fotolia.com

© jonasginter – Fotolia.com

Die Komplexität des Energiesystems wurde unterschätzt             

In den Medien und den politischen und gesellschaftlichen Debatten wird hektisch nach Gründen für die ernüchternden Entwicklungen der letzten Jahre gesucht. Es wurde sich zu einfach vorgestellt. Man ersetzt fossile und atomare Energieinfrastrukturen durch erneuerbare Energien und energieeffiziente Technologien. Doch genau in diesen Gedanken steckt die Krux. Das Energiesystem ist nicht ausschließlich technologisch zu beschreiben. Die Vielfältigkeit der Akteure und deren unterschiedliche Interessen ist es, was das Großprojekt ins Schwanken bringt. Die Politik hat zu oft ins Fettnäpfchen getreten. Zu große Bevorteilung der einen Seite führt zu Inakzeptanz bei der anderen Seite und umgekehrt. Diese unüberlegten Entscheidungen wieder zu beseitigen wird ein politisches Mammutvorhaben und ist durch die teils einseitige Bevorzugung der Industrie im Rahmen der EEG-Umlage schon wieder vertan worden. Wichtig sind unterschiedliche Abkommen, Verträge, Regelungen und Rahmenbedingungen die alle Akteure, und nicht nur eine oder wenige Seiten, beachten. Falls dies nicht zu Stande kommt, werden die Energiewende und damit das eigentliche Ziel, der Klimaschutz, immer mit Barrieren, Unmut und Akzeptanzproblemen zu kämpfen haben. Das allerdings, ist weder gesellschaftlich noch politisch gewollt.


Comments are closed.