China will Anteil des Solarstroms bis 2015 vervierfachen

admin 17. Juli 2013 0


China plant bis 2015 den Anteil des Solarstroms zu vervierfachen. Aktuell hat China rund 8 Gigawatt Solarleistung installiert, bis 2015 sollen es schon 35 Gigawatt sein. Grund für den verstärkten Ausbau sind Absatzschwierigkeiten chinesischer Solarmodule in andere Länder.

Die Pläne Chinas im Solarbereich sind ehrgeizig: Bis 2015 will man bereits die Leistung der installierten Solaranlagen auf 35 Gigawatt vervierfachen. In nur zwei Jahren würde China somit auf Deutschland aufschließen. Hierzulande sind bereits Solaranlagen mit einer Leistung von rund 35 Gigawatt installiert. Pro Jahr müsste China dementsprechend fast 10 Gigawatt an neuen Solaranlagen ans Netz bringen. Kein leichtes Unterfangen, das – sollte es gelingen – das Defizit Chinas auf andere Länder hinsichtlich der im eigenen Land installierten Solaranlagen wettmachen würde.

Der Grund für die ambitionierten Pläne aus Peking ist allerdings weniger in einer gewollten Förderung der regenerativen Energien im eigenen Land zu suchen, sondern hat vielmehr wirtschaftliche Gründe. So leiden chinesische Solarfirmen auf dem Weltmarkt zunehmend unter Absatzschwierigkeiten, welche nicht zuletzt auf die in den USA und in der EU eingeführten Strafzölle auf chinesische Solaranlagen resultieren. Um die Überproduktion der heimischen Wirtschaft im Bereich der Solarmodule aufzufangen, will China nun die Installierung der Anlagen im eigenen Land fokussieren.