Brandenburg erneut „Leitstern“ der Bundesrepublik

admin 14. Dezember 2012 0


Am  Donnerstag dem 13.Dezember 2012 hat die Agentur für erneuerbare Energien (AEE) den „Leitstern“ verliehen. Der Preis ist eine Auszeichnung für das progressivste Bundesland im Ausbau von regenerativen Energien und wird dieses Jahr, nach 2008 und 2010, zum dritten Mal verliehen. In der Gesamtwertung gewann dieses Jahr Brandenburg, dicht gefolgt von Bayern. Brandenburg ist somit zum dritten Mal in Folge der Gesamtsieger, Bayern erhielt für sein starkes Engagement den Titel des besten „Aufsteigers“. Schlusslicht der Rangliste bildete dieses Jahr Berlin.

Die Rangliste basiert auf einer Studie welche die AEE über einen Zeitraum von zwei Jahren zusammenfasst. Hierbei verwenden die Forscher amtliche Statistiken, Umfragen bei der Bevölkerung, Zahlen von Verbänden aber eine Befragung der Landesregierung. 53 Indikatoren wurden ausgewertet unter denen sich der Anteil der regenerativen Energieproduktion, der Beschäftigungszahl im erneuerbaren Energiesektor, der Forschungsaktivität und die politischen Ziele befanden.

Brandenburg bleibt dieses Jahr erneut das vorbildliche Beispiel einer effizienten Landespolitik beim Thema regenerative Energien. Mit kaum merklichem Abstand besetzte Bayern dieses Jahr den zweiten Platz. Der Freistaat war vor zwei Jahren noch auf Platz sieben des Länderrankings. Berlin hingegen landete mit deutlichem Abstand auf dem letzten Platz. Es würde zwar ein Konzept bestehen, doch würde dieses weder mit Beschlüssen konkret umgesetzt, noch mit Zahlen vom Ausbau der erneuerbaren Energien bestätigt.