BMW enthüllt neue Details zum BMW i3

admin 16. Juli 2013 0


Rund zwei Wochen vor der offiziellen Premiere des BMW i3 hat BMW eine Reihe neuer Details zu dem Elektrowagen bekannt gegeben. So wurde auf die Zusammensetzung der Akkus eingegangen und eine Garantie auf die Akkus bekanntgegeben. Auch die Sprintgeschwindigkeit des BMW i3 wurde konkretisiert.

In rund zwei Wochen soll der Elektrowagen BMW i3 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Während die meisten zentralen Daten zu dem Elektroauto bereits bekannt waren, enthüllte BMW jetzt noch einige Details. So sollen die verwendeten Akkus etwa aus acht Modulen mit jeweils zwölf Zellen bestehen. BMW gibt eine Garantie von 100.000 Kilometer bzw. acht Jahren auf die Akkus des BMW i3.

Zudem gab BMW die genaue Sprintgeschwindigkeit seines Elektrowagens an. So soll es der Wagen in 7,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h schaffen. Für den Sprint von 0 auf 60 km/h benötigt der Wagen sogar nur 3,7 Sekunden. Die Ladezeit des Akkus wird voraussichtlich acht Stunden mit herkömmlichem Haushaltsstrom betragen. Der BMW i3 wird im November auf den Markt kommen und rund 40.000 Euro kosten.

In die Entwicklung des BMW i3 sowie dessen größerem Bruder, der Hybridwagen BMW i8, hat BMW bereits mehrere Milliarden Euro investiert. Die Autos zeichnen sich neben den alternativen Antrieben in erster Linie durch ihre Karbon-Karosserie aus. Karbon ist wesentlich leichter als herkömmliche Metalle und sehr robust. So kann dem Mehrgewicht durch die schweren Elektrobatterien entgegen gewirkt werden. BMW hat es als erster Automobilhersteller geschafft Karosserien serienmäßig aus Karbon herzustellen.