Angestellte von Bosch Solar Energy demonstrieren für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze

admin 30. Juni 2013 0


Fast 2000 Angestellte des Unternehmens Bosch demonstrierten gestern vor der Konzernzentrale von Bosch Solar Energy in Arnstadt für die Erhaltung ihrer Arbeitsplätze. Bosch hatte Anfang März angekündigt sich aus dem Solargeschäft vollständig zurückziehen zu wollen und das Arnstädter Werk zu schließen.

Gut 2000 Angestellte des Unternehmens Bosch haben sich gestern zusammengefunden um gegen die für 2014 vorgesehene Schließung von Bosch Solar Energy zu demonstrieren. Neben den Angestellten des Bosch Solar Energy Werks in Arnstadt reisten auch zahlreiche weitere Bosch-Beschäftigte aus anderen Standorten an, um sich mit ihren Kollegen solidarisch zu zeigen. Bosch hatte Anfang März angekündigt sich vollständig aus dem Solarbereich zurückziehen und das Werk in Arnstadt aufgeben zu wollen. Im Arnstädter Bosch Solar Energy Werk sind rund 1800 Personen beschäftigt.

Die Arnstädter Angestellten beschränkten sich nicht nur auf eine Demonstration, sondern präsentierten auch eine Alternative zu den Plänen Boschs. So geht aus dem unabhängigen Gutachten, das IG Metall und Bosch Betriebsrat gemeinsam präsentierten, hervor, dass die Schließung von Bosch Solar Energy die teuerste Lösung sei. Stattdessen sei es wesentlich wirtschaftlicher in Arnstadt weiterhin die kristalline Zellfertigung aufrechtzuerhalten. Derzeit steht der Betriebsrat im Dialog mit Bosch, um die verschiedenen möglichen Szenarien zu besprechen und eine Perspektive für die Zeit nach 2014 zu schaffen. Sollte es zu keiner Einigung kommen, will die Belegschaft ihre Proteste weiter verschärfen.


Comments are closed.