Akasol gewinnt eCarTec-Award 2012 für die Kategorie „Speichertechnologie, Systemintegration“

admin 4. Dezember 2012 0


Dieses Jahr erhält das Darmstädter Unternehmen Akasol zum zweiten Mal den eCarTec-Award. Bereits 2010 wurde das Unternehmen mit dem Bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Erneut erhielt der Batteriehersteller die Auszeichnung für seine Akamodule. Diese Batteriemodule besitzen eine sehr lange Lebensdauer, eine sehr hohe Energie- und Leistungsdichte, bei geringem Volumenbedarf, nahezu wartungsfreien Einsatz, einer montagefreundlichen Konstruktion und einem hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Module bilden einen integralen Bestandteil des Akasystems. Dieses standardisierte und skalierbare Batteriesystem zählt zu den effizientesten momentan erhältlichen auf dem Markt. Ein weiterer Sieger des eCar-Tec-Awards ist der Münchener Nutzfahrzeughersteller MAN. Mit dem abgasfreien Abfallsammler Metropolis gewinnt das Unternehmen den Preis in der Kategorie „Elektrofahrzeug: Nutzfahrzeug“.

Metropolis ist ein 26 Tonnen schwerer Mülltransporter und basiert auf dem MAN TGS 6×2-4. Im Low-Noise-Modus fährt das Fahrzeug rein elektrisch. Die Lifter und der Komprimator arbeiten ebenfalls elektrohydraulisch. Der abgasfreie Müllsammler bietet somit eine lärm- und abgasmindernde Option für den städtischen Verkehr. Für seinen Betrieb ist das Nutzfahrzeug mit einem 45M-Akasystem ausgerüstet. Dies besitzt eine Speicherkapazität von 105 kWh und ist zusammengesetzt aus drei standardisierten Batteriesystemen. Sie besitzen ein Gewicht von 290 kg und eine Spitzenleistung von 270 kW. Ende 2012 soll das Forschungsfahrzeug Metropolis in einem Entsorgungsunternehmen für einen zweijährigen Praxiseinsatz eingesetzt werden.